Das Haupt Racing Team startet mit drei Fahrzeugen im Endurance World Cup der GT World Challenge Europe

März 3rd, 2022

HRT wird seine dritte Saison im Endurance Cup der GT World Challenge Europe (GTWCE) mit drei Fahrzeugen absolvieren. Das Team aus Meuspath tritt mit zwei Mercedes-AMG GT3 im Silver Cup der hochkarätig besetzten Langstreckenserie an, das dritte Fahrzeug wird in der neu geschaffenen Gold-Cup-Wertung um Punkte und Podiumsplatzierungen kämpfen. Insgesamt fünf Läufe stehen im Kalender der GTWCE, Saisonhöhepunkt ist das legendäre 24-Stunden-Rennen in Spa-Franchorchamps.

Im Vergleich zur Vorsaison greift HRT im Endurance Cup der GT World Challenge mit neuen Fahrerpaarungen an. Der Mercedes-AMG GT3 #777 geht unter der Nennung „Al Manar Racing by HRT“ in den Farben von Al Manar Financial Investments an den Start. Das Fahrer-Trio Al Faisal Al Zubair (OMA), Axcil Jefferies (ZIM) und Fabian Schiller (GER) tritt im Silver Cup an.

Das Schwesterfahrzeug mit der #4, im Komplettdesign des neuen Teampartners PAUL, fährt ebenfalls im Silver Cup um Punkte. Das Cockpit teilen sich Jannes Fittje (GER), Jordan Love (AUS) und Alain Valente (SUI). Für jeden der drei Fahrer ist es der erste Renneinsatz für das Haupt Racing Team überhaupt.

Im dritten HRT-GT3 mit der Startnummer fünf – im klassisch-roten HRT-Design und mit dem Logo von nu concept – wechseln sich Teambesitzer Hubert Haupt (GER), Arjun Maini (IND) und Florian Scholze (GER) am Lenkrad ab. Das Trio debütiert im neu geschaffenen Gold Cup, der in der Endurance-Wertung der GTWCE die bisherige Am-Klasse ersetzt. Voraussetzung für die Teilnahme ist die Besetzung des Cockpits mit je einem Pro-, einem Silber- und einem Bronze-Fahrer.

Saisonhighlight 24 Hours of Spa

Insgesamt stehen fünf Rennwochenenden im Kalender des Endurance Cups der GT World Challenge Europe. Nach den offiziellen Testtagen am 7. und 8. März auf dem Circuit Paul Ricard in Frankreich läutet die Rennserie vom 1. bis 3. April auf dem Autodromo Enzo e Dino Ferrari in Imola die neue Saison ein. Auf der norditalienischen Rennstrecke fand bereits 2020 die Saisoneröffnung der GTWCE statt.

Im weiteren Saisonverlauf stehen vier weitere Langstreckenrennen auf dem Programm: Vom 3. bis 5. Juni gastiert die Serie auf dem südfranzösischen Circuit Paul Ricard, anschließend stehen die ikonischen 24 Hours of Spa (28. bis 31. Juli) an – alljährlich eines der spektakulärsten Events im Motorsport-Kalender. Das vorletzte Rennwochenende der GTWCE-Saison steigt vom 2. bis 4. September auf dem Hockenheimring, das Saisonfinale findet vom 30. September bis 2. Oktober auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya statt.

Al Faisal Al Zubair, Al Manar Racing by HRT #777:
„Ich freue mich auf den Saisonstart und auch darauf, gemeinsam mit meinen Teamkollegen Fabian und Axcil zu fahren. Es wird definitiv eine anspruchsvolle Saison, trotzdem freuen wir uns natürlich auf die Herausforderung.“

Axcil Jefferies, Al Manar Racing by HRT #777:
„Die Vorfreude auf die Saison ist riesig. Es ist ein großes Privileg für mich, für das Haupt Racing Team fahren zu dürfen und das Auto mit Fabian und Al Faisal zu teilen. Gemeinsam werden wir ein starkes Fahrer-Trio bilden.“

Fabian Schiller, Al Manar Racing by HRT #777:
„Ich fahre bereits seit 2017 im Mercedes-AMG GT3, jetzt freue ich mich auf meine Premiere bei HRT. Das Team konnte bereits einige Erfolge feiern und auch für die neue Saison in der GT World Challenge haben wir ein sehr starkes Paket aus schnellen Fahrern und einem guten Fahrzeug. Ich freue mich auf den Saisonstart.“

Jannes Fittje, HRT #4:
„Es wird meine erste Saison im Endurance Cup der GT World Challenge und ich bin schon sehr gespannt, was mich erwartet. Wir möchten im Silver Cup vorne mitmischen, dazu wird natürlich auch etwas Rennglück nötig sein. Jetzt gilt es erst einmal, perfekt vorbereitet zu sein für den Saisonstart in Imola.“

Jordan Love, HRT #4:
„Ich bin sehr glücklich, mit HRT im Endurance Cup der GT World Challenge Europe antreten zu dürfen. Ich lerne gerade das gesamte Team kennen und bereite mich bestmöglich auf die Saison vor. Wir möchten schließlich einige gute Ergebnisse erzielen.“

Alain Valente, HRT #4:
„Ich freue mich sehr, mein erstes Jahr im GT3-Sport mit HRT zu absolvieren, einem der stärksten Teams überhaupt. Zusammen mit meinen Fahrerkollegen und dem gesamten Team im Rücken werden wir eine tolle Saison erleben.“

Hubert Haupt, Teambesitzer HRT / HRT #5:
„Der Endurance Cup der GT World Challenge Europe bietet genau das, was den Motorsport so außergewöhnlich und faszinierend macht: herausfordernde Rennen auf den schönsten Strecken Europas, ein hochkompetitives Teilnehmerfeld und echte Teamarbeit im Cockpit, in der Box und hinter den Kulissen. Bessere Voraussetzungen kann man sich für ein erfolgreiches Kundensportprogramm nicht wünschen. Ich freue mich wie das gesamte HRT-Team auf unsere dritte gemeinsame Saison in der GT World Challenge Europe.“

Arjun Maini, HRT #5:
„Ich bin Mercedes AMG und HRT sehr dankbar für diese großartige Chance. Mein DTM-Programm mit der GTWCE zu ergänzen, ist sehr gut für mich und ich bin hochmotiviert, diese Herausforderung anzugehen. Bei HRT habe ich ein Team hinter mir, das mich bestmöglich unterstützt. Hubert, Florian und ich werden einen guten Job machen. Wir haben nächste Woche bereits zwei offizielle Testtage auf dem Circuit Paul Ricard, um mit der Vorbereitung auf das erste Rennen in Imola zu beginnen.“

Florian Scholze, HRT #5:
„Ich bin sehr stolz darauf, mit HRT im Gold Cup der GT World Challenge zu fahren. Der Wettbewerb ist einer der stärksten, den man als Amateurfahrer absolvieren kann. Ich möchte mich dieser Herausforderung stellen und freue mich auf die Saison.“

Sean Paul Breslin, Teamchef HRT:
„In unseren ersten beiden Saisons im Endurance Cup der GT World Challenge Europe konnten wir bereits einige Achtungserfolge erzielen. In diesem Jahr treten wir im Silver Cup mit zwei starken Fahrergruppen an. Wir sind uns der großen Herausforderung bewusst und wollen die besten Ergebnisse für das Team erzielen – genau wie im neuen Gold Cup. Unser gesamtes Team ist hochmotiviert und freut sich auf den Saisonstart.“

Text & Foto: HRT Racing Team
autosport-magazin.com is proudly powered by WordPress | © 2012 – Layout based on YAML