Amerikanische Show, aber auch die Belcar bereitet sich auf das Finale vor!

Oktober 8th, 2021

An diesem Wochenende bereitet sich der Circuit Zolder auf den belgischen Lauf der Nascar Whelen Euro Series und das Finale der Belcar Langstreckenmeisterschaft 2021 vor. Darüber hinaus ist der Belcar Historic Cup auch beim vorletzten Saisonlauf auf dem Limburger Asphalt zu Gast. . Der Herbst ist da, aber der Motorsport ist noch in vollem Gange und das Publikum kann einfach wieder dabei sein!  Eine amerikanische Show, intensive Rennen und Motorsport-Spektakel auf höchstem Niveau, dafür steht die Nascar Whelen Euro Series oder anders gesagt: vier Sprintrennen mit vielen Überholaktionen und mächtigen amerikanischen Legenden. Am Samstag und Sonntag sind sowohl der EuroNascar Pro als auch EuroNascar 2 im Einsatz, sowie einige starke Belgier unter den Teilnehmern. Oder wie wäre es mit Marc Goossens? Der Mann aus Geel ist aktuell Achter in der Gesamtwertung, knapp hinter den Top 5 und das abschließende Podium ist für den Teammanager von Belgium Racing natürlich noch in greifbarer Nähe. Goossens fährt im Chevrolet Camaro mit der Startnummer #77 in den Farben von DF1 Racing. Auch Simon Pilate fährt in den gleichen Farben und wird beim EuroNascar Pro von Stienes Longin unterstützt, der Zolder als Einzelfahrer fährt. Natürlich hat Longin Jr. für einen Chevrolet Camaro von PK Carsport. Pol Pollaert sitzt auch in einem Camaro des Hasselt-Teams, allerdings in Euronascar 2.

Wer wird Landesmeister?
Es wird ein besonderes Wochenende in der Belcar Endurance Championship, denn es werden nicht nur die Titel vergeben, sondern auch das letzte Mal, dass wir die CN-Prototypen bei der Arbeit sehen. Die verschiedenen Norma M20FC und andere Wolf GB08 sorgen seit Jahren für Spektakel in der nationalen Langstreckenmeisterschaft, aber eine logische Weiterentwicklung des sportlichen Reglements führt dazu, dass die belgische Langstreckenmeisterschaft, wie bereits angekündigt, ab 2022 zu ihren Wurzeln zurückkehrt, insbesondere der GT und Tourenwagen.

Aus sportlicher Sicht sind an diesem Wochenende noch einige Entscheidungen zu treffen, bevor die Winterpause beginnt. Die Rennen finden am Sonntag von 12.30 bis 15.30 Uhr statt und erst dann kennen wir die Glücklichen dieser spannenden Saison. In der GT kämpfen die Tenöre der 24 Stunden von Zolder, RedAnt Racing und Belgium Racing, beide mit einem Porsche 992 GT3 Cup, wobei das Team von Patric Derdaele mit einem schönen Vorsprung ins letzte Rennen geht. Sport bleibt Sport und so erfahren wir das Urteil erst am Sonntagnachmittag um halb drei. RedAnt Racing ist bereits GTB-Champion.

Bei den Tourenwagen darf man sich vor allem auf den Kampf in TB freuen, bei dem drei Kandidaten die Krone holen, nämlich Simtag Racing, QSR Racing und Racing Projects. QSR Racing ist sich des Titels in TA bereits sicher.

Russell Racing by PK Carsport feierte bereits nach dem großen Sieg bei den 24 Stunden von Zolder vor GHK Racing by T2 auf dem zweiten Platz. McDonald’s Racing und Krafft Racing entscheiden, wer bei den Prototypen Bronze holt.

Für die ganze Familie
Schönes Wetter ist angesagt, also sind alle auf dem Circuit Zolder willkommen! Am Samstag und Sonntag steht die American Cars and Bike Show mit bisher über 200 Einsendungen mitten im Fahrerlager in Zone 3-4. Das ganze Wochenende über können sich die Kleinen auch im Kids Village verwöhnen lassen! Am Samstag findet außerdem zwischen 13.50 und 14.10 Uhr der Gridwalk und die Autogrammstunde der EuroNASCAR PRO statt, die am Sonntag zwischen 15.50 und 16.05 Uhr wiederholt wird. Last but not least können die Early Birds bereits um 09:00 Uhr die Strecke zum Pitwalk und zur Autogrammstunde der EuroNASCAR PRO und EuroNASCAR 2 besuchen und das bis 09:45 Uhr!

Zeitplan American Festival Nascar Zolder

Quelle: Circuit Zolder Media
autosport-magazin.com is proudly powered by WordPress | © 2012 – Layout based on YAML