BMW Sports Trophy Verleihung: Gabriele Piana und Hofor Racing by Bonk Motorsport gewinnen erneut die Fahrer- und Teamwertung.

Dezember 12th, 2020

Gabriele Piana belegt nach 2019 zum zweiten Mal Platz eins der BMW Sports Trophy Fahrerwertung. Hofor Racing by Bonk Motorsport sichert sich mit 874 Punkten ebenfalls den zweiten Sieg in der Teamwertung. Schubert Motorsport sorgt für den „Moment of the Year“. Neues Event-Format, dieselben Sieger: Bei der erstmals virtuell übertragenen Preisverleihung der BMW Sports Trophy sind die Vorjahressieger Gabriele Piana (ITA) und das Team Hofor Racing by Bonk Motorsport erneut als Gesamtsieger der Fahrer- und Teamwertung ausgezeichnet worden. Da in diesem Jahr aufgrund der aktuellen Pandemie-Lage eine Präsenzveranstaltung nicht zu realisieren war, wurde der traditionelle Saisonabschluss der 59. Auflage des renommierten Kundensport-Wettbewerbs auf dem Facebook- und YouTube-Kanal von BMW Motorsport übertragen.

Wie schon im vergangenen Jahr war Piana auch im Wertungszeitraum 2019/20 im Fahrerklassement das Maß aller Dinge. Der 34-Jährige sammelte insgesamt 945 Punkte und erhält für seinen zweiten Erfolg in der BMW Sports Trophy eine Preisgeldzahlung in Höhe von 30.000 Euro. Auch Hofor Racing by Bonk Motorsport war in diesem Jahr „Wiederholungstäter“. 874 Punkte bedeuteten für die Mannschaft um Teamchef Michael Bonk in der Teamwertung ebenfalls den zweiten Gesamtsieg in Folge. Insgesamt wird an die 25 erfolgreichsten Fahrer sowie die zehn besten Teams ein Preisgeld in Höhe von 350.000 Euro ausgeschüttet. In der Saison 2019/20 waren 379 Fahrer und 71 Teams für die BMW Sports Trophy Wettbewerbe registriert.

„Angesichts der besonderen Umstände war es für uns alle eine mehr als herausfordernde Saison“, sagte Jonas Krauss, Leiter Vertrieb Kundensport, der durch die virtuelle Preisverleihung führte. „Doch die privaten BMW Teams und Fahrer weltweit haben einmal mehr gezeigt, dass sie zur Spitze des internationalen Motorsports gehören. Damit haben sie nicht nur die BMW Farben mehr als würdig vertreten, sondern auch für zahlreiche unvergessliche Highlights gesorgt. Herzlichen Glückwunsch an die diesjährigen Preisträger, insbesondere an die Sieger der Fahrer- und Teamwertung Gabriele Piana und Hofor Racing by Bonk Motorsport. Die BMW Sports Trophy einmal zu gewinnen, ist bereits eine enorme Leistung. Dies zweimal in Folge zu erreichen, demonstriert einen beispiellosen Siegeswillen, ein überdurchschnittliches Engagement und echten Teamgeist. Dafür gebührt ihnen mein großer Respekt und Dank.“

Der Wertungszeitraum 2019/20 war insbesondere durch die Corona-Pandemie geprägt, die weltweit zeitweise alle Räder stillstehen ließ. Nach dem Restart und einer starken Saison der privaten BMW Teams stand jedoch eine eindrucksvolle Bilanz von 118 Klassensiegen in 32 Serien und Rennveranstaltungen sowie zwölf Fahrer- und Teamtiteln zu Buche. Besondere Highlights waren dabei unter anderem der 20. BMW Gesamtsieg beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring (GER) und der Doppelsieg beim 8-Stunden-Rennen in Indianapolis (USA) mit dem BMW M6 GT3. Auch der BMW M4 GT4 und der BMW M240i Racing holten verschiedene Titel, zudem feierte der BMW M2 CS Racing seinen erfolgreichen Renneinstand.

Erfolgreiche Titelverteidiger: Gabriele Piana und Hofor Racing.
Piana, der in dieser Saison für Hofor Racing by Bonk Motorsport und das RN Vision STS Racing Team angetreten war, setzte seine Erfolgsserie von 2019 unter anderem in der ADAC GT4 Germany, der GT4 European Series und der Nürburgring Langstrecken-Serie (NLS) fort. Neben dem Titel in der Fahrerwertung der ADAC GT4 Germany feierte er im BMW M4 GT4 insgesamt fünf Klassensiege. Damit verwies er seinen Teamkollegen Michael Schrey (GER) und den US-Amerikaner Robby Foley auf die Plätze zwei und drei.

„Es fühlt sich ein wenig unwirklich an, insbesondere nach diesem schwierigen Jahr“, sagte Piana. „Wir haben alles gegeben und sind während der gesamten Saison bis an unsere Grenzen gegangen. Natürlich hatten wir unter anderem in der GT4 European Series auch ein paar Schwierigkeiten. Aber auf der anderen Seite haben wir den Titel in der ADAC GT4 Germany gewonnen. Damit hatte ich am Anfang des Jahres definitiv nicht gerechnet. Aber es fühlt sich auch sehr verdient an, weil wir wirklich hart gearbeitet haben. Hinter diesen Leistungen stehen viele Menschen. Ohne sie alle und ohne solch ein zuverlässiges Auto wäre das definitiv nicht möglich gewesen. Dafür bin ich sehr dankbar und möchte allen Beteiligten herzlich danken. Diese Auszeichnung geht auch an euch. Ich freue mich sehr, bin stolz, den Titel zum zweiten Mal geholt zu haben, und hoffe, dass ich diese Serie im kommenden Jahr fortsetzen kann.”

In der BMW Sports Trophy Teamwertung führte erneut kein Weg am Schweizer Team Hofor Racing by Bonk Motorsport vorbei. Insgesamt 13 Podiumsplätze in der ADAC GT4 Germany, der Nürburgring Langstrecken-Serie, dem 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring und in der 24H SERIES brachten den zweiten Gesamtsieg ein. Platz zwei und drei gingen an die Teams Avia Sorg Rennsport und BimmerWorld Racing. Michael Bonk (GER), Teamchef von Bonk Motorsport, sagte: „In solch schwierigen Zeiten, wie wir sie gerade erleben, ist es enorm wichtig, ein starkes Team hinter sich zu haben. Ich habe das große Glück, so eine Mannschaft um mich zu haben. Gemeinsam nehmen wir jede Herausforderung an und bewältigen diese optimal. Ich freue mich ungemein über die Auszeichnung und möchte mich bei allen Beteiligten herzlichen dafür bedanken.“ Der erneute Triumph bescherte der Mannschaft neben dem Siegerpokal 30.000 Euro Preisgeld.

Schubert Motorsport liefert BMW Customer Racing „Moment of the Year”.
Die Auszeichnung für den BMW Customer Racing „Moment of the Year“ ging in diesem Jahr an Schubert Motorsport. Wie in der Vergangenheit hatten die Fans die Möglichkeit, zwischen fünf Highlights zu wählen und für ihren persönlichen Favoriten auf den Social-Media-Kanälen von BMW Motorsport abzustimmen. Dabei setzte sich die Mannschaft aus Oschersleben (GER) mit ihrer spektakulären Aufholjagd im ADAC GT Masters Rennen auf dem Sachsenring (GER) hauchdünn gegen Turner Motorsport (USA) durch.

Die Endergebnisse der BMW Sports Trophy 2019/20 im Überblick.

BMW Sports Trophy Fahrerwertung:

Position Fahrer Punkte
1 Gabriele Piana 945
2 Michael Schrey 785
3 Robby Foley 557
4 Björn Simon 470
5 James Clay 444
6 Philipp Leisen 427
7 Christopher Rink 390
8 Danny Brink 390
9 Benjamin Lessennes 316
10 Ben Tuck 300
11 Tobias Grahovec 296
12 Sean Quinlan 283
13 Ricardo Van Der Ende 276
14 David Griessner 257
15 Ben Green 256
16 Chandler Hull 236
17 Stefano Comandini 234
17 Marius Zug 234
19 Johan Schwartz 220
20 Bas Schouten 216
21 Philipp Stahlschmidt 214
22 Yannick Fübrich 209
23 José Manuel De Los Milagros 202
24 Francesco Guerra 194
25 Simone Riccitelli 190

BMW Sports Trophy Teamwertung:

Position Team Punkte
1 Hofor Racing by Bonk Motorsport 874
2 Team Avia Sorg Rennsport 788
3 BimmerWorld Racing 729
4 Walkenhorst Motorsport 693
5 Pixum CFN Team Adrenalin Motorsport 688
6 Turner Motorsport 591
7 Classic BMW / Fast Track Racing 485
8 BMW Team Italia 428
9 FK Performance 380
10 ST Racing 320
Text: BMW Motorsport, Fotos: Muhr
autosport-magazin.com is proudly powered by WordPress | © 2012 – Layout based on YAML