Neues Ergebnis ADAC GT Masters-Rennen 2

Oktober 19th, 2020

Engelhart/Ammermüller werden auf Platz vier zurückversetzt. Die Lamborghini-Werksfahrer Franck Perera und Albert Costa Balboa rückten als Dritte beim Heimspiel ihres GRT Grasser Racing Team noch auf das Podium.

Neue Zweite im Sonntagsrennen des ADAC GT Masters auf dem Red Bull Ring sind Luca Stolz (25/Brachbach) und Maro Engel (35/Monte Carlo) im Mercedes-AMG von Toksport WRT. Die Sportkommissare des DMSB gaben im Anschluss an das zweite Rennen einem Protest gegen den #92 SSR Performance-Porsche von Christian Engelhart (33/Starnberg) und Michael Ammermüller (34/Rotthalmünster) aufgrund von Verlassen der Rennstrecke in der Startrunde statt. Die Startnummer #92 erhielt nachträglich eine 5-Sekunden-Zeitstrafe und wurde auf Rang vier gewertet. Die Lamborghini-Werksfahrer Franck Perera (36/F) und Albert Costa Balboa (30/E) rückten als Dritte beim Heimspiel ihres GRT Grasser Racing Team noch auf das Podium.

SSR Performance hat angekündigt, gegen die Entscheidung Berufung einzulegen. Das Ergebnis des Sonntagsrennens auf dem Red Bull Ring ist daher vorläufig.

Text: ADAC GT Masters, Foto: Muhr
autosport-magazin.com is proudly powered by WordPress | © 2012 – Layout based on YAML