April 21st, 2014

Alte Rennstrecken: Ruhmreich, aber vergessen.

Brooklands

Auf der Rückfahrt vom ersten WEC-Lauf 2014 in Silverstone haben wir für unsere Rubrik „ Ruhmreich, aber vergessen“, mal wieder eine Motorsportstätte aus längst vergangenen Zeiten besucht. Die am 17. Juni 1907 eröffnete ehemalige Rennstrecke von Brooklands war dieses mal unser Ziel.

IMG_0002Von der 5,2 km langen Rennstrecke, von der 3,2 km aus ebener Strecke bestanden und ca.2,0 km aus Steilstrecke, ist leider nicht mehr viel übrig geblieben. Auf dem Gelände des flachen Teils der Strecke stehen heute ein Supermarkt und verschiedene Industriegebäude. Auch die 2006 eröffnete Mercedes Benz World befindet sich hier. Von denen zum Teil bis zu 8,5 Meter überhöhten Steilkurven Byfleet Banking und Members Banking kann man noch große Teile besichtigen. Doch leider werden in England historische Motorsporteinrichtungen nicht sonderlich gepflegt und deshalb präsentieren sich die Reste der Rennstrecke, die als die Geburtsstätte des britischen Motorsports gilt, in einem verfallenen und runtergekommenen Zustand. Sträucher und kleine Bäume wachsen aus den Beschädigungen der überhöhten stark bemoosten Fahrbahn. Für eine Straße, die zum Supermarkt führt,Rennstrecke Brookland wurde ein Teil der Steilkurven kurzerhand abgerissen, bzw. unterbrochen. Doch die noch vorhandenen Teile des Ovals lassen erahnen, wie groß und imposant die Anlage einst gewesen sein muss.

Mitte der 30ziger Jahre näherte sich das Ende des Brooklands Ovals, weil Risse und Beschädigungen im Beton die Unfallgefahr zu groß werden ließen. Auch testete die englische Automobilindustrie nicht mehr in Steilkurven, sondern fuhr mehr und mehr auf den zwischenzeitlich entstandenen Strecken wie Donington Park.

Heute erinnert ein Museum an die erste englische Rennstrecke. Neben verschiedenen Fahrzeugen kann man auch Teile der ehemaligen Verwaltungsgebäude besichtigen. Ein Besuch des Museums lohnt sich auf jeden Fall. Die ausgestellten Devotionalien aller Art lassen einen etwas Rennsport Atmosphäre dieser ehemals prächtigen Anlage atmen.

Fotos vom Brooklands Raceway finden sie in der Galerie „Diverse“.

Text & Foto: Manfred Muhr
autosport-magazin.com is proudly powered by WordPress | © 2012 – Layout based on YAML