November 28th, 2013

Alte Rennstrecken: Ruhmreich, aber vergessen.

Nürburgring Südschleife

Wenn Fans der altehrwürdigen Nürburgring-Nordschleife bei Namen wie Adenauer Forst, Kesselchen, Karussell, Hohe Acht oder Brünnchen in Verzückung geraten, erinnert sich wohl kaum Diverse011einer der heutigen Rennbesucher daran, dass sich im Bereich der neuen Grand Prix-Strecke einst die 7,747 km lange Südschleife befand. Und auch wenn man Namen wie Bränkekopf, Seifgen, Bocksberg, Müllenbach, Rassrück oder Scharfer Kopf in die Runde wirft, werden viele der heutigen Motorsportfans nur mit dem Kopf schütteln. Noch heute zeugen die Überreste der 1975 aufgegebenen Rennstrecke von einer einst faszinierenden Motorsportstätte. Fährt man vom Start und Ziel-Bereich des neuen Grand-Prix-Kurses Richtung Müllenbach und folgt dabei der K72 kann man vom Bränkekopf bis zum Bocksberg noch heute der Streckenführung der alten Südschleife, die jetzt eine ganz normale Kreisstrasse ist, folgen. Hier findet man auch noch eine der Betonsäulen, die einst ein Streckentelefon beherbergten. Im Ortsbereich des kleinen Eifelorts Müllenbach, mit 153 m der tiefste Punkt der Strecke,Diverse012 musste der Streckenverlauf dem Neubau der K72 weichen. Direkt hinter dem Ortsausgangsschild Müllenbach in Richtung Nürburg findet man aber noch heute den alten Streckenbelag der Südschleife im Bereich von Rassrück bis Scharfer Kopf, ca.1100 m. Die Rallye Köln-Ahrweiler plant diesen gut erhaltenen Streckenbereich immer noch mit in eine der Wertungsprüfungen ein. Von Besuchern der Großveranstaltungen auf der Grand-Prix-Strecke, die hier auf den angrenzenden Parkplätzen ihre Fahrzeuge parken, wird das alte Teerband meist nicht mehr beachtet.
Die Gegengerade zurück zu Start und Ziel ist nicht mehr erhalten, sie fiel dem Neubau der 1984 erbauten Grand-Prix-Strecke zum Opfer.
19 Rennfahrer und Touristen haben auf der Südschleife ihr Leben gelassen. Das 1961 auf der Südschleife stattfindende Eifelrennen wurde gleich von zwei Todesstürzen überschattet.

Text: Manfred Muhr

Fotos von der Nürburgring Südschleife finden Sie in der Galerie Diverse.

autosport-magazin.com is proudly powered by WordPress | © 2012 – Layout based on YAML